Motor

Aus 2cv-wiki.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Motor des 2CV ist ein luftgekühlter Boxermotor mit 2 Zylindern und einer untenliegenden Nockenwelle.

Motor Typ A53 mit 425ccm und 12 PS, Bauzeit 1954 - 1960.
Bis 1969 wurde dieser Motortyp durch geänderte Verdichtung und Vergaser auf bis zu 16,5 PS gesteigert.

Aufbau

Der 2CV und alle Derivate haben einen luftgekühlten 2-Zylinder Boxermotor. Über eine untenliegende Nockenwelle, Stößelstangen und Kipphebel werden die Ventile betätigt. Über die Nockenwelle wird die Ölpumpe und der Unterbrechernocken angetrieben. Die Kurbelwelle ist zweifach gelagert, die Pleuel sind ungeteilt.

Bis November 1969 hatten die Motoren lediglich ein Ölsieb. Von Dezember 1969 bis November 1970 wurde ein interner Ölfilter im Ölsumpf verwendet. Seit Dezember 1970 ist ein externer Ölfilterhalter für Ölfilterpatronen vorhanden[1].

Einbauort

Der Motor ist längs eingebaut, vor dem Getriebe bzw. der Vorderachse. Vorne ist der Motor am Kühlluftgebläsegehäuse über zwei Gummilager am Chassis befestigt, hinten über vier Stehbolzen mit dem Getriebe verschraubt.

Unterscheidung

Welcher Motor eingebaut ist, lässt sich an verschiedenen Merkmalen eingrenzen:

Typenschild

Das Typeschild findet sich seitlich unterhalb des Anlassers, auf dem Motorausleger zur Kupplungsglocke. Es ist ein relativ verlässliches Erkennungsmerkmal, da sich nur weinge die Mühe geben, das Typenschild zu tauschen. Allerdings kann es auch (beabsichtigt oder nicht) abhanden gekommen sein.

Zylinderkopf

Auffällige Merkmale am Zylinderkopf, die die Identifikation bzw. Zuordnung des Motors erleichtern, sind die Ventildeckel und die Lage der Einlass- und Auslassflansche zueinander. Die Ventildeckel sind dabei die unsichereren Indizien, da sie getauscht werden können und es auch im Zubehör andere Ventildeckel gab.

Motortypen und Varianten

2CV

Typ Ausführg. Hubraum Bohrung x Hub Leistung Drehmoment Verdichtung Vergaser Bauzeit Verwendung / Anmerkung
A 2Ch 375 ccm 62 x 62 mm 9 PS @ 3500/min 20 Nm @ 2000/min 6,2:1 22 Z ACI 1948 - 1958
A 53 AZ 425 ccm 66 x 62 mm 12 PS @ 3500/min 22 Nm @ 2000/min 6,2:1 26 BCI 1954 - 1960
A 53 AZ 425 ccm 66 x 62 mm 12,5 PS @ 4200/min 24 Nm @ 2500/min 7,0:1 26 BCI 1960 - 1966
A 53 AZ 425 ccm 66 x 62 mm 13,5 PS @ 4000/min 27 Nm @ 2500/min 7,0:1 26 CBI oder 26 IBC 1961 - 1962
A 53 AZ 425 ccm 66 x 62 mm 16,5 PS @ 4200/min 27,5 Nm @ 2500/min 7,0:1 28 CBI, 28 IBC oder 28 IN 1963 - 1969
M 4 AM 602 ccm * 74 x 70 mm 21 PS @ 4500/min 37,5 Nm @ 3000/min 7,25:1 30 PBI 1963 - 1967 AK400, Ami6, Dyane6
A79/0 AYA 425 ccm 66 x 62 mm 18 PS @ 5450/min 30 Nm @ 3500/min 7,25:1 32 PICS 1967 - 1971 AZU, Dyane
M28/1 AK 2 602 ccm * 74 x 70 mm 28,5 PS @ 5750/min 40 Nm @ 3500/min 8,5:1 34 PICS oder 32 PCIS4 1968 - 1977 Einfachvergaser
A79/1 AYA 2 435 ccm 68,5 x 59 mm 24 PS @ 6750/min 29 Nm @ 4500/min 8,5:1 32 PCIS4 oder 34 PICS 1970 - 1977
M28 AM 2 602 ccm * 74 x 70 mm 30 PS @ 5500/min 41 Nm @ 3750/min 9:1 26/35 CISC 1975 - 1977 Ami6, Ami8, Dyane6
M28/1 AK 2 602 ccm * 74 x 70 mm 25 PS @ 5500/min 38 Nm @ 3500/min 8,5:1 32 PCIS6 1975 - 1977 Registervergaser
M28/1 AM 2 A 602 ccm * 74 x 70 mm 30 PS @ 5750/min 39,3 Nm @ 3750/min 8,5:1 32 PCIS6 1975 - 1977 Acadiane
M28/1 A 06/635 602 ccm * 74 x 70 mm 29 PS @ 5750/min 39,2 Nm @ 3500/min 8,5:1 26/35 CSIC 1978 - 1990
M28/1 A 06/642 602 ccm * 74 x 70 mm 28 PS @ 5750/min 39,2 Nm @ 3500/min 7,9:1
M28/1 A 06/644 602 ccm * 74 x 70 mm 28 PS @ 5750/min 39,2 Nm @ 3500/min 7,9:1
M28/1 A 06/664 602 ccm * 74 x 70 mm 28 PS @ 5750/min 39 Nm @ 3750/min 7,9:1 26/35 CSIC 1985 - 1990

* Nach deutscher Steuerformel: 597 ccm durch Verwendung von 3,12 für Pi

Visa

Typ Ausführg. Hubraum Bohrung x Hub Leistung Drehmoment Verdichtung Vergaser Bauzeit Verwendung
V 06/630 ~650 ccm 36 PS @ 5250/min 48 Nm @ 3500/min 9,0:1 bis 1982
V 06/644 ~650 ccm 34 PS @ 5500/min 48 Nm @ 3500/min 9,5:1 ab 1982
V 06/664 ~650 ccm 34 PS @ 5500/min 48 Nm @ 3500/min 8,4:1
V 06/665 ~650 ccm 34 PS @ 5500/min 48 Nm @ 3500/min 8,4:1

Störungen und Probleme

Störungstabelle
Störung Mögliche Ursache
Motor stottert
Motor geht im Leerlauf aus
(besonders bei warmem Motor)

Verweise

Literatur

  • Citroën 2-cylinder Owners Workshop Manual, S. 184
  • Jetzt helfe ich mir selbst, S. 221

Siehe --> Literatur

Einzelnachweise

  1. Heynes, Chapter 1, Engine (S.21)

Weblinks