Armaturenbrett

Aus 2cv-wiki.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Als Armaturenbrett wird die Instrumententafel vor dem Lenkrad bezeichnet. Im Laufe der Produktion gab es mehrere verschiedene Ausführungen.

Armaturenbrett mit externem Tacho

Runder Jaeger-Tacho mit Scheibenwischerantrieb
Instrumententafel bei runden Jaeger-Tachos
Jaeger-Tacho

Ursprünglich war der Tacho nicht in die Instrumententafel integriert, sondern links oberhalb an der Windschutzscheibenecke angeordnet. Über die Tachowelle wurde der Scheibenwischer mechanisch angetrieben. Diese Variante wurde bis 1962 eingesetzt. Bis 1953 war der Tacho nicht beleuchtet.

- Links oben: Zugschalter mit der Aufschrift "D" für den Anlasser (Zuganlasser).

- Rechts oben: Zugschalter mit der Aufschrift "S" für den Choke.

- Mittig: Ampèremeter zur Stromstärken Messung.

- Unten: Schaltschema (Vierter Gang als Schnellgang "S" bezeichnet).

Armaturenbrett mit schmalem Tacho

Instrumententafel mit schmalem Jaeger-Tacho, Vorderseite
Cockpitansicht mit schmalem Jaeger-Tacho

Diese Armaturenbrettvariante wurde bis zum Produktionsende 1990 im 2CV Spécial eingesetzt.

Die Anordnung ist im Bild beschrieben (Bild zum Vergrößern anklicken)

Variation: Links des Tachos anstatt Lichthupe und Blindstopfen: Schalter für Nebelschlussleuchte und Kontrollleuchte)

Instrumententafel mit schmalem Jaeger-Tacho, Rückseite

Armaturenbrett mit breitem Tacho

Veglia-Tacho

Diese Armaturenbrettvariante wurde von 1970 an bis zum Produktionsende 1990 eingesetzt.

{Beschreibung der Anordnung und Funktion der Bedienelemente?}

Demontage

Tacho zerlegen