Hauptbremszylinder

Aus 2cv-wiki.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hauptbremszylinder(linkes Teil) mit Bremsflüssigkeitsbehälter und Pedalerie

Der Hauptbremszylinder (HBZ) überträgt die mechanische Kraft vom Bremspedal in hydraulischen Druck, der über die Bremsleitungen an die Radbremszylinder in Vorder- und Hinterachse weitergegeben wird.

Aufbau

DOT-Bremssystem

Das DOT-Bremssystem (Fahrzeuge mit Trommelbremsen an der Vorderachse) gibt es mit Einkreis-HBZ wie auch mit Zweikreis-HBZ mit einem eingeschraubten Bremsflüssigkeitsbehälter (Gewinde 3/4" bis 1963, danach M16x1,5).


LHM-Bremssystem

Das LHM-Bremssystem (Fahrzeuge mit Scheibenbremsen an der Vorderachse) hat einen Zweikreis-HBZ mit einem in Gummidichtungen eingesteckten Bremsflüssigkeitsbehälter.

Einbauort

Der HBZ ist im Motorraum vor der Spritzwand angeordnet, zur Fahrzeugmitte hin etwas unterhalb der Batterie.

Funktion

Der Pedalweg des Bremspedals wird über eine Koppelstange auf den Kolben des HBZ übertragen. Bei unbetätigtem Pedal ist der Durchgang zum Bremsflüssigkeitsbehälter freigegeben, so dass Bremsflüssigkeit nachfließen kann. Bei Betätigung verschließt der Kolben die Bohrung zum Bremsflüssigkeitsbehälter, und im Bremssystem wird Druck aufgebaut.

Betrieb

Im normalen Betrieb ist der HBZ unauffällig. Durch Verschleiß an Bremsbelägen bzw. Nachstellen der Bremstrommeln nimmt der Flüssigkeitsstand im Bremsflüssigkeitsbehälter ab. Nachfüllen ist in diesem Fall nicht vorgesehen, da beim Bremsbelägetausch die Radbremszylinder wieder zurück gedrückt und damit die Bremsflüssigkeit wieder in den Bremsflüssigkeitsbehälter zurück gedrückt wird.

Erst bei Unterschreiten der Minimum-Markierung am Bremsflüssigkeitsbehälter muss nachgefüllt werden, und auch die Ursache der dann vermutlich vorliegenden Undichtheit im Bremssystem gefunden und behoben werden.

Störungen und Probleme

Funktionsprüfung

Warnkontakt Bremsflüssigkeitsstand (LHM)

  • Bei eingeschalteter Zündung den Pin in der Mitte des Verschlussdeckels ganz eindrücken. Oder Verschlussdeckel ausschrauben und leer laufen lassen. Warnleuchte im Armaturenbrett muss leuchten.
  • Wenn nicht: Kabel am Verschlussdeckel abziehen und kurzschließen. Wenn die Warnleuchte leuchtet, Verschlussdeckel demontieren und Warnkontakt prüfen, ggf. reinigen.

Arbeiten

Sicherheitshinweise

Werkzeug

Ausbau

Demontage

Verschlussdeckel mit elektrischen Kontakten

  • Kabel am Verschlussdeckel abziehen, Deckel vom Bremsflüssigkeitsbehälter abschrauben
  • Mit einem flachen Schraubenzieher direkt unter den Kontakten ansetzen und Deckel auf dem Verschlussdeckel vorsichtig abhebeln
  • Kontaktzungen nach unten aus der Führung im Warnkontakthalter rausdrücken
  • Mit einer Spitzzange die Rastnasen des Schwimmers über der Kontaktscheibe zusammendrücken und Schwimmer nach unten aus dem Warnkontakthalter rausziehen