Lichtschalter

Aus 2cv-wiki.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Lichtschalter im 2CV ist ein Kombiinstrument für Stand-, Abblend- und Fernlicht sowie für die Hupe.

Er ist als Dreh- / Kippschalter mit Drucktaste ausgelegt und befindet sich rechts an der Lenksäule, an deren Hüllrohr der Schalter mit einer Klemmschelle befestigt ist. Mit derselben Klemmschelle wir die Haltelasche für den Blinkerschalter auf der linken Seite der Lenksäule befestigt.

Die Absicherung von Standlicht bzw. Nebelschlussleuchte erfolgt erst nach dem Lichtschalter.

Mögliche Optimierungsmaßnahmen, die in Eigenregie durchgeführt werden können, sind zusätzliche Sicherungen für Abblendlicht bzw. Fernlicht, sowie eine 25A Sammelsicherung in der Dauerplus Zuleitung zum Lichtschalter. Bei Fahrzeugen ohne serienmäßiger Lichthupe und ohne geeignete Stelle im Armaturenbrett, den originalen Lichthupenschalter mit seinem charakteristischen langen langem Hebel unterzubringen, kann auf der Unterseite des Lichtschalters ein Taster angebaut werden, der die Kontakte von Dauerplus und Fernlicht miteinander verbindet.



Funktion

Betrieb

Störungen und Probleme

Bei verschmutzten oder oxidierten Kontakten wird der Widerstand im Schalter sehr groß, was zu starker Wärmeentwicklung führen kann. Bei serienmäßigen 2CV sind die Stromkreise für Abblend- und Fernlicht nicht mit Sicherungen abgesichert. Dadurch kann die Wärmeentwicklung so weit gehen, dass der Lichtschalter beschädigt wird oder die Isolation an Kabel schmilzt. In der Folge ist ein Kabelbrand möglich.

Wahrscheinlicher und häufiger ist, dass das Licht nicht mehr ordentlich funktioniert.

Abhilfe kann das Reinigen der Schaltwalze und der Kontakte bewirken.

Funktionsprüfung


Arbeiten

Sicherheitshinweise

Vor Arbeiten am Lichtschalter Batterie abklemmen.

Werkzeug

Ausbau

Position des Lischtschalters an der Lenksäule.
  • Klemmschelle an der Lenksäule komplett lösen (nicht nur lockern), Schraube entnehmen, Klemmschelle auseinander biegen und Lichtschalter von der Lenksäule abziehen.
Unterseite Lichtschalter / Kontaktplatte mit Kabelanschlüssen.
  • 5 Verschraubung der Kabel (6 bei Lichtschalter mit Doppelhupe) an den Kontakten lösen und Kabelbaum abnehmen.

    Kontaktbelegung (Q: Citroën WHB):
    Schwarz = Dauerplus
    Malve = Standlicht, Rücklicht, Instrumentenbeleuchtung
    Gelb = Abblendlicht (Abweichung an '90er Spécial: Fernlicht)
    Grün = Fernlicht (Abweichung an '90er Spécial: Abblendlicht)
    Blau = Hupe

Demontage

Kontaktplatte Oberseite mit den Kontaktfähnchen.
Schalterstock mit Schaltwalze und Dreh- / Wippachse.

Das Lichtschaltergehäuse wird mit drei Schrauben zusammen gehalten. Diese drei Schrauben herausdrehen.

Nach Öffnung des Gehäuses können die Kontaktplatte und die Schaltwalze entnommenn werden.

Prüfung

Reparatur

  • Kontakte der Kontaktfähnchen sowie Kontaktbahnen der Schaltwalze von Verunreinigungen reinigen.
  • Kontaktplatte und Schalterstock in eine Gehäusehälfte einsetzen. Dabei darauf achten dass die Kontaktplatte sauber in der vorgesehenen Nut im Gehäuse sitzt, nicht darüber oder darunter.
  • In allen Schalterstellungen die korrekte Position der Kontaktfähnchen zur Schaltwalze kontrollieren, ggf. nachbiegen.
    Die Bohrungen der Wippachse am Schalterstock sind unterschiedlich groß, wie auch die Stifte im Schaltergehäuse. Eine verkehrte (um 180° verdrehte) Montage des Schalterstocks sollte damit nicht möglich sein.
  • Ggf. Schalterstock / Schaltwalze leicht (!) schmieren. (Hauchdünner Film reicht vollauf - zu viel führt zu Fehlfunktionen).

Zusammenbau

Nach erfolgter Reparatur und Prüfung Schalter in umgekehrter Reihenfolge der Demontage wieder zusammenbauen.