LHM-Bremsanlage

Aus 2cv-wiki.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der 2cv mit Zweikreisbremsanlage hat die Kreise in Vorne und Hinten abgeteilt und nicht wie viele anderen KFZ diagonal.

Schema



Hauptbremszylinder

Der Hauptbremszylinder sitzt an der Spritzwand und die Pedalerie ist auf diesem montiert.

DSC01683.jpg

2cv pedale001g.jpg

Die fertig zusammengefügte Pedalerieeinheit wird durch den Innenraum nach aussen durchgeschoben und dann mittels 2 Schrauben vom Motorraum aus befestigt.

2cv pedale005g.jpg

Vordere Bremsanlage

Die Vordere Bremsanlage ist direkt am Getriebe angeflanscht und durch Ausgleichsspiralen kommt die Bremsleitung beim 2cv ohne Schläuche aus.

2cv bremsen001g.jpg

Die Bremsscheiben werden mit je 4 Schrauben und 2 Bolzen mit Schraubgewinde an beiden Enden befestigt. Diese halten auch gleichzeitig die Antriebswelle am Getriebe. Die Dicke der Bremsscheiben sollte an der dünnsten Stelle 4mm nicht unterschreiten, ansonsten ist ein Austausch zwingend erforderlich. Die Bremssättel

Die großen Bremsbeläge sind für die Betriebsbremse und werden über die Kolben hydraulisch an die Bremsscheiben gepresst. Die kleinen runden Beläge sind von der Handbremse und werden mittels Seilzügen betätigt. Das Rückstellen übernimmt eine Stahlfeder.

2cv bremsen002g.jpg

Bremsen Montage

2cv bremsen003g.jpg

Am Getriebe montiert sieht das Ganze dann so aus. Der auf dem Foto untere Bremsbelag ist zur Demonstration noch nicht ganz montiert. Zum Wechsel wird die Feder wie hier zu sehen mit Hilfe eines Schraubenziehers herausgebogen und dann der alte Bremsbelag entfernt. Der Bremskolben muss nun vorsichtig zurückgedrückt werden, damit der neue Belag hereingeschoben werden kann. Danach diesen mit der Feder wieder arretieren. Der korrekte Sitz der Beläge ist unbedingt zu kontrollieren! Nach dem Wechsel der Bremsbeläge das Bremspedal probeweise betätigen und einen Blick auf den Füllstand der Bremsflüssigkeit werfen. Durch das Hereindrücken der Kolben an den Bremssätteln (die neuen Beläge sind ja nun wieder deutlich dicker als die alten) kann der Stand jetzt eventuell über der MAX-Markierung liegen. Dieses unbedingt korrigieren.

Bremsen Luftleitblech

2cv bremsen007g.jpg

Die Kühlbleche der Scheibenbremsen. Diese leiten die Kühlluft des Gebläses zu den Bremsscheiben.

2cv bremsen008g.jpg

Die hintere Befestigung am Getriebe hält gleichzeitig den Vorschalldäpfer (hier noch nicht montiert).

Quelle: Entmontage.de


Hintere Bremsanlage

Hinten hat der 2cv Trommelbremsen, die mechanisch über Exzenter eingestellt werden müssen.

Hier sieht man die gereinigte Trägerplatte mit Bremszylinder und den Einstellnocken, die rückseitig von aussen zugänglich mittels 14er Schlüssel. Wenn diese schon länger nicht mehr bewegt wurden, ist vorher eine lange Einwirkzeit mit Rostlöser ratsam.

DSC01359.jpg

Hier die Trägerplatte komplett. Damit die Beläge gleichmäßig anliegen, müssen diese an den unteren Achsen (Exzenter) justiert werden. Die Prüfung geschieht mit einer Zentrierlehre, die man sich leicht aus einer 44er Achsmutter und Gewindestange basteln kann. Wenn hier sauber justiert, gibt es auch kein quietschen und heulen beim Bremsen.

DSC01361.jpg

Schlecht zentrierte Bremsbacken führen zu schlechterer Bremsleistung und zu schnellem, einseitigem Belagsverschleiß. Als billige Alternative, die das Bremsen einstellen erleichtern sollten, wurden und werden teilweise einfache Aufnahmen anstatt Zentriernocken angeboten und verwendet. Vor der (weiteren) Verwendung wird dringend abgeraten.

Quelle: Entmontage.de