Fassdichte

Aus 2cv-wiki.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Fassdichte ist eine hochviskose fettartige Substanz, die ursprünglich im Lebensmittelbereich (Most- / Weinfässer) verwendet wird, aber aufgrund ihrer Eigenschaften auch im Maschinenbau Verwendung findet.

Eigenschaften

Fassdichte besteht aus Paraffin, Vaseline und Mikrowachsen und ist eine sehr hochviskose, pastöse bis feste Masse. Sie ist wasserabweisend, dichtet Holz- und Metallteile auch im feuchten Zustand zuverlässig ab, und bildet auf Oberflächen einen korrosionshemmenden Schutzfilm.

Unter Temperatur wird Fassdichte flüssig und wird ins Schmieröl ausgeschwemmt.

Anwendung

Durch die Festigkeit ist Fassdichte geeignet zur Montage von Dichtringen auf Wellen, in Bohrungen oder zur Fixierung in Dichtringnuten. Sie bietet einen besseren Schutz beim Übergleiten von Kanten oder Bohrungen als Fett oder Vaseline.

Durch Handwärme und Kneten kann Fassdichte vor der Anwendung geschmeidiger gemacht werden.

Bezug

Fassdichte ist über Internethandel oder in Gartenmärkten in Einheiten zwischen 100 und 500 g erhältlich. Die Preise liegen bei ca. 2,50 - 3,00 € für die 100g Packung, bzw. ca. 8,00 - 10,00 € für die 500g Packung. (Stand März 2018)