Stossdämpfer

Aus 2cv-wiki.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

In der ca. 50 jährigen Geschichte des 2CV gabs es verschiedene Stossdämpfer.

Trägheitsdämpfer

Trägheitsdämpfer an der Vorderachse.

Ein Trägheitsdämpfer ist ein Zylinder, der an der Radnabe mit 2 Schrauben befestig ist.
Innen im Hohlraum befindet sich ein Gewicht auf einer Feder, in Öl.
Dieses System gleicht Unebenheiten durch die Trägheit des Gewichts, das im Inneren des Dämpfers hoch und runter federt.


Reibungsdämpfer

Reibungsdämpfer in der Vorderachse
Reibungsdämpfer in der Vorderachse

Die älteren Baujahre hatten sogenannte Reibungsdämpfer in den Achsrohren, eine Art Trockenkupplung,
bestehend aus verschiedenen Scheiben, Metall- und Belagscheiben, die die Bewegung des Achsschenkels bremsen.

Hydraulische Stossdämpfer

linker hinterer Stossdämpfer

Der 2CV späteren Baujahrs hat 4 Stossdämpfer, die waagrecht zwischen Schwingarm und Rahmen geschraubt sind.

Sie sehen aus wie "normale" Stoßdämpfer in anderen PKW, sind aber grundlegend unterschiedlich und deswegen nicht kompatibel:

  • Liegender statt stehender Einbau
  • Zug- und Druckstufe vertauscht

Es gibt Produkte, bei denen die Schutzhülle zur Rahmenbefestigung und der Zylinder zum Schwingarm weisen muss, und andere Produkte bei denen es genau anders herum ist. Die jeweilige Ausrichtung ist i.d.R. herstellerspezifisch:

Schutzhülle zum Schwingarm, Zylinder zur Rahmenbefestigung bei

  • Boge
  • Gabriel
  • Monroe
  • Record
  • Sachs

Schutzhülle zur Rahmenbefestigung, Zylinder zum Schwingarm bei

  • LIP (MESA)


Sind Farbmarkierungen (lackiert oder Aufkleber) oder Einbuchtungen auf dem Zylinder vorhanden, muss diese in Einbaulage nach oben ausgerichtet sein. Eventuelle Ausbuchtungen oder Beschriftungen wie "bas" oder "dessous" dagegen müssen in Einbaulage nach unten ausgerichtet sein. Sind keinerlei solche Kennzeichnungen vorhanden und waren das auch nie (Gabriel, Sachs), ist die Einbaulage mit "oben" und "unten" egal. Sind die Kennzeichnung ursprünglich vorhanden gewesen aber nicht mehr erkennbar, sollten die Dämpfer sicherheitshalber nicht mehr verwendet werden.

vorder linke Stoßdämpferaufnahme

Stoßdämpferbolzen

Die Stoßdämpfer sind an Stoßdämpferbolzen befestigt. An der Vorderachse sind die Bolzen an der Abdeckplatte der vorderen Schwingarme angeschweißt. Die restlichen sechs Bolzen sind in M14 Gewinde eingeschraubt; vier am Chassis an den Federtopfaufnahmen, zwei in den hinteren Schwingarmen. Die sechs Stoßdämpferbolzen sind baugleich.

Abweichungen gibt es bei Rahmen anderer Hersteller. So hat z.B. der Wheels-Rahmen M12-Gewinde für die Stoßdämpferaufnahmen.

Weblinks