Sicherheitsgurt: Unterschied zwischen den Versionen

Aus 2cv-wiki.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Statikgurte hinten)
(Statikgurte hinten)
 
Zeile 13: Zeile 13:
  
 
Eine Möglichkeit zu vermeiden, dass der Sicherheitsgurt unter das Hinterrad gerät, ist das Vertauschen der Gurte und Gurtschlösser. Also die Sicherheitsgurte in Fahrzeugmitte anzuschrauben, und die Gurtschlösser außen.
 
Eine Möglichkeit zu vermeiden, dass der Sicherheitsgurt unter das Hinterrad gerät, ist das Vertauschen der Gurte und Gurtschlösser. Also die Sicherheitsgurte in Fahrzeugmitte anzuschrauben, und die Gurtschlösser außen.
 +
 +
Eine andere Möglichkeit besteht in der Verwendung von 2-Punkt Automatikgurten aus dem Kfz-Zubehör. Die sind in zwei Varianten erhältlich, mit dem Aufroller flexibel an einer kurzen Gurtpeitsche, oder mit starr anzuschraubendem Aufroller. Die Variante mit flexiblem Aufroller ist bei den gegebenen Platzverhältnissen besser, zudem haben diese Aufroller keine lageabhängige Gurtsperre.
  
 
==Befestigung==
 
==Befestigung==

Aktuelle Version vom 2. Dezember 2019, 13:09 Uhr

Der Sicherheitsgurt ist ein Rückhaltesystem, das im 2CV 19## eingeführt wurde.

Automatikgurte vorne

Statikgurte vorne

Statikgurte hinten

Die hinteren Sicherheitsgurte sind standardmäßig als statische Zweipunktgurte ausgeführt. An der Dachkante über dem dritten Seitenfenster sind auf jeder Seite ein Haken angebracht, an den bei Nichtgebrauch die Gurtzunge des Sicherheitsgurts eingehängt werden kann. Serienmäßig sind diese Haken aus Kunststoff, der leicht brechen kann. Inzwischen werden Nachfertigungen aus Blech angeboten. Die Halterungen sind mit 4mm Nieten an die Karosserie angenietet.

Es besteht die Gefahr, dass ein nicht benutzter Sicherheitsgurt unbemerkt aus der Türe hängen und während der Fahrt unter das Hinterrad geraten kann. Die schlagartige Zugbelastung kann Schäden am Sicherheitsgurt oder an seiner Verankerung am Innenkotflügel verursachen - besonders bei fortgeschrittener Korrosion zwischen den mehrlagigen Blechen der Gurtverankerung kann der Gurt komplett herausgerissen werden.

Eine Möglichkeit zu vermeiden, dass der Sicherheitsgurt unter das Hinterrad gerät, ist das Vertauschen der Gurte und Gurtschlösser. Also die Sicherheitsgurte in Fahrzeugmitte anzuschrauben, und die Gurtschlösser außen.

Eine andere Möglichkeit besteht in der Verwendung von 2-Punkt Automatikgurten aus dem Kfz-Zubehör. Die sind in zwei Varianten erhältlich, mit dem Aufroller flexibel an einer kurzen Gurtpeitsche, oder mit starr anzuschraubendem Aufroller. Die Variante mit flexiblem Aufroller ist bei den gegebenen Platzverhältnissen besser, zudem haben diese Aufroller keine lageabhängige Gurtsperre.

Befestigung

Für die Befestigung der Sicherheitsgurte im 2CV kommen verschiedene Schrauben, Distanzhülsen, Feder- und Unterlegscheiben zum Einsatz.

  • 7/16" x 35 mm, SW 17 mm, ohne Bund für die vorderen Gurtpeitschen
  • 7/16" x 30 mm, SW 17 mm, mit Bund D 13 x 6 mm für die Gurtbefestigung am Verstärkungswinkel
  • 7/16" x 25 mm, SW 17 mm, mit Bund D 13 x 7 mm für die obere Gurtumlenkung
  • 7/16" x 25 mm, SW 17 mm, mit Bund D 14 x 7 mm für ???
  • 7/16" x 25 mm, SW 17 mm, ohne Bund für den Aufroller
  • M9x1,25x28, SW 14 mm für den Verstärkungswinkel
  • Federscheibe Da 22 x Di 13,8 x 0,5 mm für die Gurtschlossbefestigung hinten
  • Unterlegscheibe innen gezahnt, Da 20 x Di 11,7 x 1 mm für den Aufroller sowie die vorderen Gurtpeitschen
  • Unterlegscheibe Da 20 x Di 9,5 x 1,5 mm für den Verstärkungswinkel
  • Distanzhülse Da 20 x Di 11,3 x 6 mm für die obere Gurtumlenkung sowie die Gurtbefestigung am Verstärkungswinkel
  • Distanzhülse Da 20 x Di 11,3 x 10 mm für die vorderen Gurtpeitschen