Lichtmaschine (Motorola): Unterschied zwischen den Versionen

Aus 2cv-wiki.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Die Seite wurde neu angelegt: „Die '''Motorola Lichtmaschine''' ist eine Lichtmaschine aus dem Citroën Visa 650 mit 40A, die auch im 2CV verwendet werden kann. Sie hat einen integr…“)
 
 
Zeile 1: Zeile 1:
Die '''Motorola Lichtmaschine''' ist eine Lichtmaschine aus dem Citroën Visa 650 mit 40A, die auch im [[2CV]] verwendet werden kann.
+
Die '''Motorola Lichtmaschine''' ist eine Lichtmaschine aus dem Citroën Visa 650 mit 40A, die auch im [[Der 2CV|2CV]] verwendet werden kann.
  
 
Sie hat einen integrierten Regler, der auf der Rückseite auf das Lichtmaschinengehäuse geschraubt ist.
 
Sie hat einen integrierten Regler, der auf der Rückseite auf das Lichtmaschinengehäuse geschraubt ist.

Aktuelle Version vom 9. Januar 2020, 21:03 Uhr

Die Motorola Lichtmaschine ist eine Lichtmaschine aus dem Citroën Visa 650 mit 40A, die auch im 2CV verwendet werden kann.

Sie hat einen integrierten Regler, der auf der Rückseite auf das Lichtmaschinengehäuse geschraubt ist.

Es sind drei Anschlüsse vorhanden:

  • B+ für Batterieanschluss (dickes Kabel mit Ringöse, Schraubbefestigung)
  • D+ für Erregerspannung (dünnes Kabel mit 6,3 mm Flachstecker)
  • LKL Anschluss (dünnes Kabel mit 4,8 mm Flachstecker)


Bei Verwendung der Motorola Lima im 2CV muss am Reglerstecker die Kontakte D+ und DF gebrückt werden. Der LKL Anschluss der Lima muss evtl. an Zündungsplus (Klemme 15) angeschlossen werden (ggf. über eine nachgerüstete Ladekontrollleuchte)