Lichtmaschine (Ducellier): Unterschied zwischen den Versionen

Aus 2cv-wiki.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Störungen und Probleme)
Zeile 1: Zeile 1:
{{WorkInProgress}}
 
 
[[Datei:DSC01394.jpg|miniatur|rechts|150px|Ducellier Lichtmaschine im Motorraum, Ansicht von hinten.]]
 
[[Datei:DSC01394.jpg|miniatur|rechts|150px|Ducellier Lichtmaschine im Motorraum, Ansicht von hinten.]]
 
Die '''Lichtmaschine Ducellier 7532''' ist eine der gängigsten 12V [[Lichtmaschine]]n in den A-Modellen. Sie hat eine integrierte [[Sicherung]] und einen externen [[Regler]].
 
Die '''Lichtmaschine Ducellier 7532''' ist eine der gängigsten 12V [[Lichtmaschine]]n in den A-Modellen. Sie hat eine integrierte [[Sicherung]] und einen externen [[Regler]].

Version vom 17. Juli 2019, 12:36 Uhr

Ducellier Lichtmaschine im Motorraum, Ansicht von hinten.

Die Lichtmaschine Ducellier 7532 ist eine der gängigsten 12V Lichtmaschinen in den A-Modellen. Sie hat eine integrierte Sicherung und einen externen Regler.


Einbauort

Wie alle externen Lichtmaschinen, ist die Ducellier rechts des Öleinfüllstutzens über der Kühlluftverkleidung angeordnet.


Störungen und Probleme

Übliche Störungen und Probleme sind

  • mangelnde Leistung wegen verschlissenen Kohlen
  • mangelnde Leistung wegen fehlender Keilriemenspannung und großem Riemenschlupf
  • mangelnde Leistung wegen Reglerdefekten
  • starke Geräusche wegen defekten Lagern
  • keine Funktion wegen fehlender Erregerspannung
  • keine Funktion wegen defekten Dioden oder durchgebrannter Sicherung
  • keine Funktion wegen gerissenem Keilriemen

Funktionsprüfung

  • Bei stehendem Motor und bei in mittleren Drehzahlen laufendem Motor die Spannung am Plus-Abgang der Lima messen. Bei laufendem Motor soll die Spannung höher sein, idealerweise etwa 14V. Ist die Spannung nicht unterschiedlich, lädt die Lima nicht.
  • Bei laufendem Motor den Flachstecker der Ansteuerung abziehen und wieder aufstecken. Beim Abziehen sollte leichter Funkenschlag erkennbar sein. Sind keine Funken erkennbar, besteht kein Erregerstrom.
  • Bei abgenommenem Keilriemen die Riemenscheibe der Lima von Hand durchdrehen. Das sollte leicht, ruckelfrei und weitgehend geräuschlos funktionieren.

Arbeiten

Sicherheitshinweise

Vor den Arbeiten stets die Batterie abklemmen! Die Hauptleitung zur Lima ist nicht abgesichert, bei Kurzschluss kann es schnell zum Kabelbrand kommen.


Ausbau

  • Batterie abklemmen
  • Elektrische Anschlüsse an der Lima abklemmen
  • Luftführung zur Lima demontieren
  • Schraube am Spannbügel lösen
  • Schraube M9x## an der Vergaserspinne lösen
  • Lima nach vorne kippen, dass der Keilriemen aus der Riemenscheibe aushängt, und Lima entnehmen

Demontage

  • Lima-Kohlenträger ausbauen
  • Riemenscheibe ausbauen
  • Spulenanschlüsse des Stators am Klemmbrett lösen
  • Muttern der drei Stehbolzen lösen
  • Gehäusehälften vorsichtig auseinander treiben. Darauf achten dass die Spulenanschlüsse nirgends einhaken und u.U. abreißen.
  • Stator aus dem Gehäuse entnehmen
  • Rotor aus der anderen (meist hinteren) Gehäusehälfte entnehmen
  • Nieten (3 mm) des Halteblechs des vorderen Lagers ausbohren und Lager aus dem Gehäuse austreiben
  • Hinteres Lager mit Hilfe eines Abziehers vom Rotor abziehen


Reparatur

Die Lager sind normale Standard Industrierillenkugellager. Die Abmessungen sind entweder vorne und hinten 15x35x11, oder hinten 12x32x10 und vorne 15x35x11.(SKF-Teilenummer 6201-2rsh und 6202-2rsh). Unterscheidungsmerkmal ist ein Innensechskant in der Läuferwelle. Wo der Sechskant vorhanden ist, haben die Lager die unterschiedlichen Abmessungen.

Vorne muss ein dreieckiges Lagerschild ausgebohrt und nach Lagertausch neu vernietet werden. Dabei aufpassen das die Nietenköpfe nicht am Rotor oder Riemenscheibe schleifen.

Die Kohlenbürsten haben einen Querschnitt von 5 x 4 mm. Kohlenbürsten sind zwar einzeln erhältlich, bieten jedoch keinen Preisvorteil zum vollständigen Kohlenbürstenhalter aus dem 2CV Ersatzteilhandel (Stand 2019).